Hallo.

Diese Seite ist dafür gedacht dir einen kleinen Eindruck von meiner Person und den Dingen mit denen ich mich befasse zu vermitteln. Dafür findest du unter dem Punkt Vita Abschnitte meines Lebens und (vor allem aus den letzten Jahren) Projekte an denen ich mich beteiligt habe. Näheres zur Philosophie dieser Seite und meiner Einstellung zur Selbstdarstellung im Internet steht im Bereich Digitales Ich *edit: folgt.

Mein Name ist Daniel Maurer,

Daniel Maurer

ich bin 32 Jahre alt, in Schönebeck (Elbe) aufgewachsen und wohne momentan in Magdeburg.

Seit 2013 studiere ich an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg im Ma­ster­studiengang "Medienbildung, Audiovisuelle Kultur und Kommunikation" und werde das Studium vorraussichtlich im nächsten Jahr beenden. Neben dem Studium verdiene ich mich als Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Medien- und Erwachenenbildung, als freier Webentwickler sowie als Referent bei medienpädagogischen Angeboten.

Im vergangenen Jahr habe ich zusammen mit einigen Kommilitonen den meko e.V. gegründet. Der Verein ist momentan als Netzwerk von (z.T. angehenden) Medienpädagogen zu verstehen, die sich gemeinsam an Projekten beteiligen. Über den Verein hinaus betätige ich mich auch andernorts ehrenamtlich. So zum Beispiel als Betreuer in den Kinderstädten Elberado und Dessopolis oder als Kameramann beim Musikmagazin Pop 10.

Meine Freizeit verbringe ich gern bei einem Spaziergang in der Natur; gemeinsam mit Freunden bei einem Brettspielabend, vor dem Fernseher oder in einer Bar; alleine oder kompetitiv spielend am PC; dann und wann auch auf Konzerten und Festivals. Ich mag es mich und meine Umwelt zu reflektieren; habe Freude daran (spielerisch) über Probleme zu brüten und komplexe Aufgaben zu lösen oder mich einfach nur abzulenken und zu entspannen.

Vita

In diesem Bereich findest du, in umgekehrt chronologsicher Reihenfolge, einige meiner Lebensabschnitte. Neben den üblichen Schulbesuchen sind das auch Projekte oder Tätigkeiten die ich erwähnenswert finde.

seit 2013

Masterstudium Medienbildung, Audiovisuelle Kultur und Kommunikation an der OvGU Magdeburg

seit 2012

Lehraufträge im Rahmen des Studienprogramms "Studieren ab 50" an an der OvGU Magdeburg

mehr zu den Lehraufträgen und "Studieren ab 50"

 

Studieren ab 50 ist ein Studienprogramm am Lehrstuhl für Medien- und Erwachsenenbildung der OvGU, das älteren Erwachsenen die Möglichkeit eröffnet verschiedene Veranstaltungen an der Uni zu besuchen.

In diesem Rahmen habe ich in den vergangenen Semestern Seminare für Senioren gegeben. Seit dem Sommersemester 2012 die Computerwerkstatt in der es stets darum ging sich neue Software (zum Beispiel Open Office) oder Techniken (wie etwa Stop-Motion) anzueignen und damit mediale Produkte zu erstellen. Im Sommersemester 2014 kam dazu noch ein Smartphonekurs in dem die Teilnehmer die grundlegenden Funktionen ihrer Smartphones unter Anleitung erkunden.

seit 2011

Organisation der studentischen Kurzfilmfestivals
"Studimovie" und "Videoexpo"

mehr zu den Kurzfilmfestivals

 

Die Kinderstadtprojekte werden von den Vereinen punkt e.V. (Dessopolis) und KINDERbunt e.V. (Elberado) organisiert. Es handelt sich dabei um pädagogisch betreute Großprojekte bei denen Kinder mit den Konzepten von Lohn, Arbeit und Demokratie vertraut gemacht werden.

Etwa eine Woche lang können Kinder in 'ihrer' Stadt Selbstbestimmung erfahren und sich in zahlreichen Tätigkeiten versuchen. Apotheker, Bürgermeister, Zoowärter - in der Kinderstadt gibt es viele verschiedene Berufe auszuprobieren.

Ich fand mich als Betreuer häufig bei den medialen Berufen wieder und habe beispielsweise an der Stadtzeitung mitgewirkt oder war mit den Reportern beim Stadtfernsehen aktiv.

seit 2010

ehrenamtliche Tätigkeit als Betreuer
in den Kinderstädten "Elberado" und "Dessopolis" in den Jahren 2010, 2011, 2013, 2014 sowie 2015

mehr zu den Kinderstädten

 

Die Kinderstadtprojekte werden von den Vereinen punkt e.V. (Dessopolis) und KINDERbunt e.V. (Elberado) organisiert. Es handelt sich dabei um pädagogisch betreute Großprojekte bei denen Kinder mit den Konzepten von Lohn, Arbeit und Demokratie vertraut gemacht werden.

Etwa eine Woche lang können Kinder in 'ihrer' Stadt Selbstbestimmung erfahren und sich in zahlreichen Tätigkeiten versuchen. Apotheker, Bürgermeister, Zoowärter - in der Kinderstadt gibt es viele verschiedene Berufe auszuprobieren.

Ich fand mich als Betreuer häufig bei den medialen Berufen wieder und habe beispielsweise an der Stadtzeitung mitgewirkt oder war mit den Reportern beim Stadtfernsehen aktiv.

seit 2010

freiberufliche Tätigkeit als Mediengestalter und Webentwickler

2009-2013

Bachelorstudium Medienbildung, Audiovisuelle Kultur und Kommunikation
an der OvGU Magdeburg

2006-2009

Ausbildung zum Mediengestalter für Digital- und Printmedien mit der Fachrichtung Nonprint
am Ausbildungsverbund Braunschweig/Magdeburg

mehr zur Ausbildung

Da die Ausbildung überbetrieblich verlief hielt ich mich zum Großteil in meinem Praktikumsbetrieb - dem ehs-Verlag auf.
Als Mitarbeiter ind er IT-Abteilung lag mein Arbeitsfokus dabei auf die Erstellung von Internetseiten sowie bei der Entwicklung von IT-Lösungen.

2003-2006

Diplomstudium Computervisualistik (nicht abgeschlossen)
an der OvGU Magdeburg

2002-2003

Wehrdienst
Grundausbildung in Stadt Oldendorf (Niedersachsen) und anschließend in Hildesheim (Niedersachsen)

2000-2002

Fachabitur mit Fachrichtung Wirtschaft
BBS Schönebeck

1989-2000

erweiterter Realschulabschluss
Grund- und Realschule an der "Pablo-Neruda Oberschule" in Schönebeck